NAMA Facility Geber genehmigen Finanzierung des von Navigant entwickelten NAMA für Tunesien

Navigant entwirft NAMA zur Steigerung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien im Gebäudesektor

de
Select Language
English Deutsch

Die Geberinstitutionen der NAMA Facility - das britische Energie- und Wirtschaftsministerium; das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit; die Europäische Union und das dänische Ministerium für Energie und Klima - haben kürzlich die Finanzierung des tunesischen NAMA Antrags (national angemessene Klimaschutzmaßnahmen) zur Förderung erneuerbarer Energien und Energieeffizienz im Bausektor genehmigt.

 

Seit 2012 wird das tunesische NAMA Konzept unter der Leitung der tunesischen Energieagentur ANME von Navigant (ehemals Ecofys) im Rahmen des Projekts „Mitigation Momentum unterstützt. Das Projekt war Teil der Internationalen Klimaschutzinitiative, welche vom Bundesumweltministerium gefördert wird.

 

Navigant entwickelte Vorschläge und förderte die Zusammenarbeit und den Wissensaustausch innerhalb der NAMA-Community. Im Auftrag der GIZ entwarfen Navigant und sein tunesischer Partner Alcor auch die technischen und finanziellen Merkmale des NAMA Antrags. Im Mittelpunkt stand ein Solar-PV-Programm für einkommensschwache Haushalte, welches PV-Anlagen trotz niedrigen Eigenkapitals und hoher Marktzinsen bezahlbar macht. Während des Projekts hat Navigant

Um die Erschwinglichkeit zu gewährleisten, werden anspruchsberechtigten Haushalten ein subventionierter Zinssatz und kostengünstige Kredite (d.h. „Blended Debt“ von einem lokalen Finanzinstitut und einer Entwicklungsbank) angeboten. Die vergünstigten Darlehen profitieren zudem von einer Garantie für die Rückzahlung des Darlehens.

Weitere Informationen finden Sie unter nama-facility.org und mitigationmomentum.org.

Ansprechpartner

Back to top